BAFA-Förderung beantragen

%

Zuschuss auf unsere Beratung

1. Kostenfreies Erstgespräch mit uns

Wir beraten persönlich und auf Augenhöhe. Das setzt auch ein kurzes persönliches Kennenlernen, und sei es nur ein Telefonat, vor dem Antrag voraus. Nehmen Sie also Kontakt mit uns auf.

2. Informationsgespräch

Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten sollen darüber hinaus ein kurzes Infogespräch mit einem sog. Regionalpartner führen, das ebenfalls kostenfrei ist. Dies wird Ihnen bestätigt. Bestandsunternehmen brauchen dieses Gespräch nicht zu führen.

3. BAFA-Antrag

Danach stellen Sie beim BAFA mit wenigen Klicks online den Antrag. Erfahrungsgemäß erhalten Sie vom BAFA nach wenigen Tagen die Info, ob alle formalen Fördervoraussetzungen erfüllt sind und die Beratung erfolgen kann.

4. Auf los geht's los

Nachdem das BAFA grünes Licht gegeben hat, können wir loslegen und uns intensiv um die Verbesserung Ihres Unternehmens und der Corona-Folgen kümmern. Gern besuchen wir Sie dafür auch in Ihrer Firma, lernen Sie, Ihren Betrieb und Ihre Mitarbeiter besser kennen. Die Beratung kann natürlich auch telefonisch, per Videomeeting oder per E-Mail erfolgen.

5. Wir analysieren Ihre Situation

Offen, ehrlich, auf Augenhöhe diskutieren und analysieren wir mit Ihnen die Situation Ihres Unternehmens und geben erste Empfehlungen. Ein Bericht dazu folgt kurz nach dem Einsatz bei Ihnen vor Ort und gibt Ihnen zahlreiche Ratschläge, wie Sie schnellstmöglich wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

6. Abwicklung über das BAFA

Nach erfolgter Beratung erhalten Sie von uns einen schriftlichen Beratungsbericht, den Sie zusammen mit weiteren Unterlagen (etwa dem Bestätigungsschreiben über das Infogespräch) online beim BAFA hochladen. Nach positiver Prüfung erhalten Sie den Zuschuss auf Ihr Geschäftskonto ausgezahlt.